Testamentsvollstreckung, letztwillige Verfügung sicher umgesetzt


Als zertifizierter Mediator/Schlichter und Testamentsvollstrecker stehe ich auch für die Testamentsvollstreckung/Nachlassbetreuung zur Verfügung.

Bei der Testamentsvollstreckung handelt es sich um die professionelle Nachlassabwicklung durch eine neutrale und fachkundige Person. Der Testamentsvollstrecker ist Treuhänder des Nachlasses. Er garantiert, dass der Wille des Erblassers nach dem Wortlaut des Testaments umgesetzt wird.

Wenn Sie also möchten, dass Ihre letztwilligen Verfügungen ganz sicher umgesetzt werden, weil Ihnen diese Verfügungen sehr wichtig sind und/oder weil sie sehr kompliziert sind, so nehmen Sie in Ihr Testament den Satz auf: 

„Es wird Testamentsvollstreckung angeordnet. Zum Testamentsvollstrecker bestimme ich…“

Lassen Sie Ihr Testament oder einen Erbvertrag durch einen Notar erstellen, so informieren Sie diesen, dass Sie eine Testamentsvollstreckung möchten und benennen dem Notar den Namen des von Ihnen gewünschten Testamentsvollstreckers.

Natürlich beraten wir Sie vorab gerne zu den Aufgaben, die ein Testamentsvollstrecker hat und erklären Ihnen die Vorteile einer Testamentsvollstreckung bzw. Nachlassbetreuung.

Durch einen Erbfall sind oft mehrere Personen betroffen. So z. B. die Erben, enterbte Familienangehörige, Pflichtteilsberechtigte und Vermächtnisnehmer.

Der Testamentsvollstrecker bemüht sich auch um einen Interessensausgleich und vermittelt zwischen den betroffenen Personen. Hier kann eine wichtige Schnittstelle zur Mediation liegen.

Ich bin ausgebildeter und zertifizierter Mediator und habe viel Erfahrung mit der Auseinandersetzung von Erbengemeinschaften im Wege der Mediation. Wenn Familienmitglieder zerstritten sind, kann ich auch als Testamentsvollstrecker mit den Methoden der Mediation äußerst positive Ergebnisse erzielen. Dies führt im Regelfall dazu, dass der Nachlass schneller und mit weniger Ärger abgewickelt werden kann.

Eine Testamentsvollstreckung ist besonders geeignet, wenn

 

- Erben verstritten sind

- das Testament sehr kompliziert ist

- minderjährige Kinder Erben sind

- Behinderte als Erben oder Vermächtnisnehmer bedacht werden sollen

- eine komplizierte steuerliche Situation gegeben ist

- ein Unternehmen oder ein Geschäft im Nachlass ist

- Vermächtnisse bestimmt wurden, ggf. auch soziale oder kirchliche Vereinigungen