Ihr Nutzen ist unser Ziel...

Seit über 20 Jahren beraten und begleiten wir als kompetentes Team Privatpersonen, Unternehmen, Institutionen und Verbände zu wirtschaftlichen und organisatorischen Fragestellungen.

Neben einer ratgebenden Rolle haben wir in persönlicher Verantwortung mittelständische Unternehmen und soziale Einrichtungen analysiert, neu ausgerichtet und erfolgreich saniert.

...und Ihr Erfolg unsere Motivation

Unsere Kunden profitieren von den branchenspezifischen Erfahrungen und dem fachlichen Know-how unserer Beraterinnen und Berater. Analytisch genau, lösungsorientiert und stets mit Blick auf die Umsetzung in der Praxis sind wir damit an Ihrer Seite.

Auf den folgenden Seiten finden Sie weitere Informationen zu unseren drei Tätigkeitsschwerpunkten.

Konfliktberatung

Beratung und Begleitung bei Konflikten Privat und in Unternehmen


Unternehmensberatung

Unterstützung bei Umstrukturierung,
Begleitung durch schwierige Phasen oder Krisen,
Organisationsberatung

Mediation & Schlichtung

Konflikte erfolgreich außergerichtlich lösen


Schulden & Insolvenzberatung

Beratung bei akuten finanziellen Krisen
für Privatpersonen und Unternehmen,
Begleitung und Abwicklung in der Insolvenz

News und Aktuelles

Aktuelle Neuigkeiten

12.11.2018

Erbengemeinschaften und Immobilien

Entstehung der Erbengemeinschaft Eine Erbengemeinschaft entsteht, sobald mehrere Personen den Erblasser beerben. Dies kann aufgrund eines Testaments oder der gesetzlichen Erbfolge beruhen. Es handelt sich dabei um eine Zufallsgemeinschaft, die ohne den Willen der Miterben entsteht. Das Vermögen des Erblassers wird gemeinschaftliches Vermögen der Miterben, welches sie gemeinsam verwalten müssen und worüber diese nur gemeinsam verfügen können.  Hierbei können Konflikte entstehen, insbesondere dann, wenn die Erbengemeinschaft aus Personen besteht, die bereits seit Jahren zerstritten sind. Nicht selten kommt es vor, dass der Erblasser sich noch nicht einmal dessen bewusst ist, dass er mehrere Erben hinterlässt, was an einer fehlenden oder falschen... [mehr]
05.11.2018

Anfechtungsklagen bei der Erbschaft

1. Anfechtung der Annahme der Erbschaft Im Todesfall eines Angehörigen ist neben der Trauer auch die rechtliche Problematik der Erbschaft ein Thema. Mit der Annahme der Erbschaft wird der Erbe Rechtsnachfolger des Erblassers. Sofern ein Erbe eine Erbschaft annimmt, ist es ihm möglich, innerhalb einer sechswöchigen Frist das Erbe auszuschlagen. Ist der Erbe durch das Testament bestimmt, beginnt die Frist mit der Bekanntgabe des Testamentsinhalts durch das Nachlassgericht. Wenn kein Testament vorliegt, besteht die gesetzliche Erbfolge, sodass es auf die positive Kenntnis des Erbes vom Erbfall ankommt. Wenn er innerhalb der sechs Wochen das Erbe nicht ausschlägt, dann ist das Erbe als angenommen zu betrachten. Es können jedoch später Gründe auftauchen, die... [mehr]
29.10.2018

Erbe ausschlagen...

... die wichtigsten Schritte [mehr]

Weitere aktuelle Neuigkeiten finden Sie in der Übersicht.

Newsletter

Unser Newsletter versorgt Sie mit aktuellen Informationen aus unserer Kanzlei zu den Themen Beratung, Mediation und Schlichtung.