Ihr Nutzen ist unser Ziel...

Seit über 20 Jahren beraten und begleiten wir als kompetentes Team Privatpersonen, Unternehmen, Institutionen und Verbände zu wirtschaftlichen und organisatorischen bzw. konfliktären Fragestellungen. Vielen Kundinnen und Kunden konnten wir u. a. bei Trennung, Scheidung, Mobbing, Team-/Personalkonflikten, Baustreitigkeiten bzw. Erbschaftsauseinandersetzungen im Rahmen einer Mediation oder Schlichtung einvernehmliche Lösungen ohne Rechtsstreit, zukunftsorientiert, rechtssicher, zeit- und kostengünstig ermöglichen.

 

Mit unserer ratgebenden Rolle und in persönlicher Verantwortung analysieren wir auch mittelständische Unternehmen und soziale Einrichtungen und sanieren diese erfolgreich.

 

 

 

...und Ihr Erfolg unsere Motivation

Unsere Kunden profitieren von unseren branchenspezifischen Erfahrungen und fachlichem Know-how: Analytisch genau, lösungsorientiert und stets mit Blick auf die Umsetzung in der Praxis sind wir damit an Ihrer Seite.

Auf den folgenden Seiten finden Sie weitere Informationen zu unseren Tätigkeitsschwerpunkten:

Konfliktberatung

Beratung und Begleitung bei Konflikten Privat und in Unternehmen


Unternehmensberatung

Unterstützung bei Umstrukturierung,
Begleitung durch schwierige Phasen oder Krisen,
Organisationsberatung

Mediation & Schlichtung

Konflikte erfolgreich außergerichtlich lösen


Schulden & Insolvenzberatung

Beratung bei akuten finanziellen Krisen
für Privatpersonen und Unternehmen,
Begleitung und Abwicklung in der Insolvenz

News und Aktuelles

Aktuelle Neuigkeiten

15.01.2019

Ein Testament errichten, ändern und widerrufen – so geht es

Mittels Testament kann jeder zu Lebzeiten seinen Nachlass selbst regeln. Es wird schriftlich festgelegt, wer erben soll und wer nicht. Darüber hinaus können beispielsweise auch Ersatzerben im Testament bestimmt werden. Eine Testamentserrichtung empfiehlt sich beispielsweise, wenn man entweder verpartnert bzw. verheiratet ist oder wenn Kinder aus unterschiedlichen Ehen vorhanden sind. Des Weiteren kann ein Testament sinnvoll sein, falls Immobilien oder ein Unternehmen existieren.  Durch eine Testamentserrichtung können mögliche Erbstreitigkeiten vermieden werden, da klar geregelt wird, welche Personen Ansprüche auf das vorhandene Vermögen stellen dürfen. Was es bei der Errichtung oder Änderung sowie beim Widerruf eines Testaments zu beachten gibt,... [mehr]
08.01.2019

Was macht ein Testamentsvollstrecker?

1. Anordnung der Testamentsvollstreckung Der Testamentsvollstrecker kommt nur dann ins Spiel, wenn der Erblasser die Testamentsvollstreckung in seinem Testament angeordnet hat. Von sich aus ordnet ein Nachlassgericht keine Testamentsvollstreckung an. Auch dann nicht, wenn die Erben untereinander zerstritten sind. Ein Erblasser ist jedoch nicht verpflichtet, zwingend die Testamentsvollstreckung in seinem Testament anzuordnen. Abgesehen davon kann der Erblasser auch mehrere Personen als Testamentsvollstrecker bestimmen und vor allem auch festlegen, welche Aufgaben und Befugnisse der Testamentsvollstrecker haben soll. 2. AbwicklungsvollstreckungHat der Erblasser bestimmt, dass der Testamentsvollstrecker nur die Aufgabe haben soll, die Erbschaft... [mehr]
17.12.2018

Berliner Testament trotz ausgesetztem Scheidungsverfahrens unwirksam

OLG OLdenburg, Beschluss vom 26.09.2018 - 3 W 71/18 [mehr]

Weitere aktuelle Neuigkeiten finden Sie in der Übersicht.

Newsletter

Unser Newsletter versorgt Sie mit aktuellen Informationen aus unserer Kanzlei zu den Themen Beratung, Mediation und Schlichtung.

Neue Kanzleiräume in Tübingen

(Pressemitteilung vom 27.07.2018)