Ihr Nutzen ist unser Ziel...

Seit über 20 Jahren beraten und begleiten wir als kompetentes Team Privatpersonen, Unternehmen, Institutionen und Verbände zu wirtschaftlichen und organisatorischen Fragestellungen.

Neben einer ratgebenden Rolle haben wir in persönlicher Verantwortung mittelständische Unternehmen und soziale Einrichtungen analysiert, neu ausgerichtet und erfolgreich saniert.

...und Ihr Erfolg unsere Motivation

Unsere Kunden profitieren von den branchenspezifischen Erfahrungen und dem fachlichen Know-how unserer Beraterinnen und Berater. Analytisch genau, lösungsorientiert und stets mit Blick auf die Umsetzung in der Praxis sind wir damit an Ihrer Seite.

Auf den folgenden Seiten finden Sie weitere Informationen zu unseren drei Tätigkeitsschwerpunkten.

Unternehmensberatung

Unterstützung bei Umstrukturierung, Begleitung durch schwierige Phasen oder Krisen, Organisationsberatung

Mediation & Schlichtung

Konflikte erfolgreich außergerichtlich lösen, Beratung und Begleitung bei Konflikten Privat und in Unternehmen

Schulden & Insolvenzberatung

Beratung bei akuten finanziellen Krisen für Privatpersonen und Unternehmen, Begleitung und Abwicklung in der Insolvenz


News und Aktuelles

Aktuelle Neuigkeiten

24.09.2018

Wann wird eine Lebensversicherung im Zugewinnausgleich, wann im Versorgungsausgleich berücksichtigt?

Die folgenden Hinweise sind unverbindlich, d. h. keine Rechtsberatung im Einzelfall. Es wird keine Gewähr für Richtigkeit und/oder Vollständigkeit übernommen. Lebensversicherung ist nicht gleich Lebensversicherung. Es gibt verschiedene Arten von Lebensversicherungen. Je nach Art und Inhalt der Lebensversicherung ist diese entweder beim Zugewinnausgleich oder beim Versorgungsausgleich (= Rentenausgleich) zu berücksichtigen. 1. Kapitallebensversicherung   Soll aus der Lebensversicherung einmal ein Kapitalbetrag zur Auszahlung kommen, ist die Lebensversicherung beim Zugewinnausgleich zu berücksichtigen. 2. Lebensversicherung auf Rentenbasis   Eine Lebensversicherung auf Rentenbasis unterliegt den Versorgungsausgleich und findet somit beim... [mehr]
21.09.2018

BGH: Vermieter dürfen Wohnraum fristlos und hilfsweise ordentlich kündigen

BGH: Vermieter dürfen Wohnraum fristlos und hilfsweise ordentlich kündigen ·         zu BGH , Urteil vom 19.09.2018 - VIII ZR 231/17; VIII ZR 261/17 Die fristlose Kündigung eines Wohnraummietverhältnisses kann mit einer hilfsweise erklärten ordentlichen Kündigung verbunden werden, ohne dass die ordentliche Kündigung wegen der Gestaltungswirkung der fristlosen Kündigung "ins Leere" liefe. Dies hat der Bundesgerichtshof in zwei Fällen entschieden, in denen die Kündigungen jeweils wegen Mietrückständen erfolgt waren, die die Mieter nach Zugang der Kündigungen jeweils beglichen hatten (Urteile vom 19.09.2018, Az.: VIII ZR 231/17 und VIII ZR 261/17). Rückständige Miete nach Kündigung beglichen Die... [mehr]
10.08.2018

Recht auf Rückübertragung im Insolvenzfall

Wie sollte das Recht auf Rückübertragung im Insolvenzfall/bei Vermögensverfall ausgestaltet sein? Wer ein Grundstück schenkweise auf ein Kind überträgt und sich für den Fall der Insolvenz des Kindes ein Recht auf unentgeltliche Rückübertragung einräumen lässt, darf in der Regel davon ausgehen, dass er vom Übertragungsvertrag zurücktreten kann, wenn das beschenkte Kind in Vermögensverfall gerät. Das gilt zumindest dann, wenn sich der Schenker seine Rechte im Grundbuch hat sichern lassen.  In einem von dem Bundesgerichtshof entschiedenen Fall wurde eine Eigentumswohnung übertragen. Laut notariellem Kaufvertrag sollte der Schenker berechtigt sein, die Rückübertragung zu verlangen, wenn der Beschenkte insolvent wird. In diesem Fall sollte die... [mehr]

Weitere aktuelle Neuigkeiten finden Sie in der Übersicht.

Newsletter

Unser Newsletter versorgt Sie mit aktuellen Informationen aus unserer Kanzlei zu den Themen Beratung, Mediation und Schlichtung.